Rote Beete hoch Drei!

Sobald es Rote Beete mit Grün gibt kaufe ich davon immer Unmengen. Die Blätter sind bei uns sehr begehrt: Als Salat oder als Suppeneinlage sind sie der Hit. Die Knollen werden eingelagert für eine unbekannte spätere Bestimmung. Diesmal waren es sage und schreibe 9 Rote Beeten und der Gemüseschub war halb voll. Eine Beetelösung musste her deswegen gab es dann einfach ein komplettes Beetengewidmetes Abendessen.

Rote Beete Quinoa Frikadellen mit Rote Beete Azukibohnen Hummus und Rote Beete Ketchup. Und damit es einem nicht schwindelig wird eine kleine grüne Spargelsuppe  zur Ausgleich.

Für die Frikadellen:

  • 270 Gramm fertig gekochte Quinoa (wir hatten Vortagesreste)
  • 1 Rote Beete
  • 1 Tl groben Senf
  • 1 Tl Tomatenmark
  • 2 Priesen Salz, etwas schwarzen Pfeffer aus der Mühle,
  • 1 Zweig Petersilie und Majoran
  • Eventuell 2 El Kichererbsenmehl

Rote Beete fein reiben, Kräuter fein schneiden und alle Zutaten zu einer homogenen Masse verkneten. Witzigerweise klebte das ganze beim ersten Mal ganz fantastisch und bedurfte keinerlei Hilfe. Beim zweiten Mal habe ich 2 El Kichererbsenmehl hinzugeben müssen um die richtige Konsistenz zu erreichen. Ob es nun am Kochgrad der Quinoa oder dem Wasserantreil in der Beete lag vermag ich nicht zu sagen😓.

Die Masse direkt zu kleinen Frikadellen formen und braten.

Für den Rote Beete Ketchup:

  • 5 rote Beeten
  • 150 ml Apfelessig
  • 2 El Ahornsirup
  • 1 Tl Kümmel
  • 1/2 Koriandersaat
  • 1/2 Schwarzkümmel
  • 1 Tl Salz
  • 2 Tl Tomatenmark
  • 2 El Senfsaat

Rote Beete in Würfel schneiden und mit dem Essig, Kümmel, Koriander und Salz in etwas Olivenöl anschwitzen mit dem Essig ablöschen und zugedeckt köcheln lassen bis die Beeten sehr weich sind. Dann alles einreduzieren bis kaum noch Flüssigkeit vorhanden ist mit Tomatenmark und Ahornsirup in den Mixer geben und pürieren bis eine glatte Masse entsteht. Abschmecken und eventuell an der Ausgewogenheit von Säure und Süße noch etwas rumdoktern. Senfsaat dazugeben und über Nacht stehen lassen damit sie sich mit Wasser vollsaugen kann.


Rote Beete Azukibohnen Hummus:

  • 2 Tassen eingeweichte Azukibohnen
  • 1 rote Beete
  • Saft aus 1 roten Beeten ( alternativ ganze feingeschittene Beete in den Mixer geben oder fertigen Saft benutzen)
  • 1 Tl Salz
  • 1 Tl Kreuzkümmel
  • 4 El Tahin
  • Saft einer halben Zitrone
  • 2 El Olivenöl
  • 2 El Sesam
  • 1 Tl Schwarzkümmel

Bohnen und Beete kochen, eventuell abgießen und etwas auskühlen lassen. Mit den Säften Salz, Tahin, 1 El Olivenöl und Kreuzkümmel pürieren bis eine glatte Masse entsteht. In eine Schale füllen und mit Öl, Sesam und Schwarzkümmel garnieren.

Für die Suppe:

  • 1/4 Sellerieknolle
  • 1 kleiner Lauch
  • 1/2 Knoblauchzehe
  • 1/2 Bund Spargel
  • 1/2 Tasse Erbsen
  • 2 Zweige Petersilie
  • 1 Tl Mehl ( ich hatte Reismehl)
  • Olivenöl und Salz


Sellerieknolle würfeln und in Olivenöl anschwitzen. Dann den Lauch und Knoblauch dazugeben. Zum Schluss das Mehl einstäuben und kurz unter rühren mitschwitzen. Mit ca. 0,3 Liter Gemüsebrühe oder wer keine vorgekocht hat Wasser ablöschen salzen und ca 10 Minuten köcheln. Den Spargel kleinschneiden und für 3 Minuten dazugeben. Alles zusammen mit der Petersiliw und den Erbsen pürieren.


Geschafft! Ich hoffe euer Mixer auch! Dreimal im Einsatz für ein Mittagessen. Naja der Ketchup war schon vorrätig – wenigstens etwas.

Merken

Merken

Advertisements

Ein Kommentar Gib deinen ab

  1. beetroot sagt:

    Wow, das sieht sooooo toll aus! Und endlich noch jemand, der so scharf auf die Blätter von der Beete ist!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s