Springrolls mit Blumenkohl, Koriander und Räuchertofu.

Ich finde es unglaublich kompliziert zu verstehen was genau typisch für welches Asiatische Land ist. Ich mag das freshe, zitronengrasige und auch das mufflig schwere Kardamomlastige. Das eine wäre jetzt Thailand und das andere Indien (aber welcher Teil???) und die ganzen Geschmacksrichtungen dazwischen kann man kaum zuordnen. Wahrscheinlich ist es als Asiate auch schwierig unsere Europäischen landestypischen Essgewohnheiten zuzuordnen. Sieht auf den ersten Blick alles ziemlich gleich aus…irgendwie so Karoffel und Brotlastig…

Kein Grund es nicht mal zu versuchen. Diese leckeren Springrolls gab es bei uns vor ein paar Tagen.

Wir brauchen:

  • 12 Reispapierblätter
  • 1 Paket Räuchertofu
  • 2 Karotten
  • 5 große Blumenkohlröschen
  • 1 Stange Staudensellerie
  • 100 gr Feldsalat
  • 1 Nest Glasnudeln
  • Koriander, Frühlingszwiebeln
  • Cashewkerne, Sesam schwarz und weiß
  • Ingwer, Knoblauch, Kurkuma, Salz
  • Olivenöl, geröstetes Sesamöl, Sojasoße, Ahornsirup
  • Cashewbutter oder Erdnussbutter
  • 2 Limetten

Für die Füllung:

  • Reisnudeln in warmem Wasser einweichen und mit Sojasoße und Sesamöl würzen
  • Karotten in feine Stifte schneiden und mit 2 Stücken Ingwer in Olivenöl anschwitzen. Mit Salz abschmecken
  • Blumenkohl fein hobeln. 2El Olivenöl in kleinem Topf heiß werden lassen. Eine Scheibe Ingwer, 1 halbierte Knoblauchzehe und 1tl Kurkuma darin anbraten. Das Öl durch ein Sieb geben. Blumenkohl im Öl marinieren und mit Salz und schwarzem und weißem Sesam würzen.
  • Tofu in Stifte schneiden und anbraten
  • Feldsalat waschen und vom Stielansatz befreien
  • Koriander zupfen, Frühlauch und Staudensellerie in feine Scheiben schneiden.
  • Cashewkerne rösten und schneiden

img_2463-3

Alles zum Befüllen zurechtlegen und die Reisblätter mit einem Pinsel auf einer glatten Arbeitsfläche mit Wasser einpinseln. Sobald das Reispapier biegsam ist von Allem ein bisschen in die Mitte des Blattes legen und dann zuerst die Seitenteile einklappen und dann einrollen. Die Gebrauchsanleitung zum Rollen steht auch auf jeder Packung Reispapier mit drauf.

Für die Cashewnusssoße :

  • 1 Limette abreiben
  • Beide Limetten auspressen
  • 1/2 Knoblauchzehe fein schneiden
  • Zusammen mit 1 El Ahornsirup, 1 El Sojasoße , 2El Sesamöl und 5 El Cashewmus verrühren.

Waren echt so lecker die Dinger…

Advertisements

2 Kommentare Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s