Nuss-Chia Pancakes mit Äpflen und Trockenfrüchten

Heute war echt ein unglaublich ungemütlicher Tag. Kalt und windig mit  hoher Luftfeuchtigkeit. Kein Sonnenstrahl nur Wind und Schnee und wieder Wind. Da brauche ich erstmal was tröstendes zum Frühstück!

Man nehme:

50gr Mandeln und 50gr Paranüsse

6 El Buchweizenmehl

1 Tasse Reismilch und mehr zum nachgießen.

getrocknete Aprikosen, Rosinen oder was man so daheim hat. Ich hatte noch Maulbeeren über – die waren köstlich.

1 El Chiasamen und 1 El Mohn

2 Tl Backpulver

1/2 Tl Zimt

1 großer Kochapfel (Boskop ist prima)

1 El Honig

IMG_1823[1]

Aprikosen in kleine würfel schneiden und mit den Rosinen und anderen Dörrfrüchten in etwas lauwarmer Reismilch einweichen lassen.

Mandeln und Pekannüsse im Mixer mahlen (fertiges Nussmehl geht auch.). Dann separat Chiasamen und Mohn mahlen. Die Chiasamen geben dem Teig halt und ersetzen das Ei.

Nüsse, Früchte, Chia, Mohn, Mehl, Backpulver, Zimt und Milch vermengen und mindestens 20-30 Minuten quellen lassen.

IMG_1824[1]

Die Masse schmeckte auch so schon ganz gut;) Einmal probieren ob es süß genug ist. Trochenobst und Reismich süßen ja auch schon- ich brauchte noch einen Löffel Honig.

IMG_1825[1]

Die Äpfel in Würfel schneiden und untermengen.

Die Küchlein werden nicht wirklich fluffig. Sie bleiben relativ kompakt und schwer. Schmecken aber wirklich lecker. Ein echt reichhaltiges Frühstück eben. Dazu gab es Sojajoghurt mit Orangensaft, Orangenabrieb und Ahornsirup.

IMG_1832[1]

Die restlichen wollte ich mir zum Abendbrot gönnen. Pustekuchen – weggefressen von der hungrigen Männermeute.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s